Archiv | Preisträger 2011

 

Bester Geschäftsbericht


1. Platz:
B. Braun Melsungen AG

Insbesondere die transparente Darstellung und die gegenüber dem Vorjahr deutlich verbesserte Gestaltung überzeugten in diesem Jahr die Juroren und brachten B. Braun Melsungen verdient den ersten Platz. Mit 84,8 Prozent erreichte der Medizin-Spezialist die Höchstnote und punktete vor allem mit einer schlüssigen Darstellung der Unternehmensstruktur und -strategie, einer ebenso transparenten wie ausgewogenen Risiko- und Chancenanalyse sowie der persönlichen und überzeugenden Zielgruppenansprache. Unter dem Motto „Wissen teilen, Werte schaffen“ transportiert B. Braun seine Botschaften klar und authentisch, bietet eine klar strukturierte Story mit Blick auf das Wesentliche.

 


2. Platz:
Franz Haniel & Cie. GmbH

Als Vorjahressieger gehört der Geschäftsbericht des Duisburger Handels- und Dienstleistungskonzern auch in diesem Jahr zum Spitzentrio. Haniel konnte sich sogar gegenüber 2010 um 4,4 Prozentpunkte verbessern und platziert sich mit insgesamt 83,6 Prozent auf dem zweiten Rang. Besonderen Anteil an der guten Bewertung hat wie im Vorjahr die plakative Aufbereitung der Imagestrecke. Die grafische Gestaltung sowie die Story zeichneten sich durch ein schlüssiges Konzept aus, welches die Juroren überzeugte. Das Leitthema „Enkelfähigkeit“ mit seinem zukunftsorientierten Ansatz wird durchgängig und in allen Facetten ausführlich aufgegriffen. Darüber hinaus würdigten die Juroren die umfassende und transparente Berichterstattung im Finanzbericht inklusive einer ausführlichen Darstellung aller Unternehmensbereiche.

 


3. Platz:
Otto Group

Mit insgesamt 76,8 Prozent belegt die Otto Group auch in diesem Jahr den dritten Platz in der Gesamtbewertung und konnte sich damit noch mal um 3,5 Prozentpunkte verbessern. Der professionelle Konzernlagebericht und die damit verbundene ausführliche Darstellung der Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage waren auch in diesem Jahr wieder ausschlaggebend für die gute Platzierung der Otto Group. Die lebendige, sehr authentische Ansprache der Zielgruppe und das klare Konzept der Imagestrecke überzeugten die Jury und sicherten Otto erneut einen Spitzenplatz.

 

Sonderpreis »Bester Nachhaltigkeitsbericht«


Dr. August Oetker KG

Der eigenständige Nachhaltigkeitsbericht der Dr. August Oetker KG zeichnet sich besonders durch seinen hohen Konkretisierungsgrad und die kritische Auseinandersetzung mit der Zielerreichung aus. Alle relevanten Nachhaltigkeitsaspekte werden umfassend behandelt und in einer gut lesbaren, aber dennoch kompakten Form dargestellt. Besonders gut gefiel den Juroren die schlüssige Argumentation aus der bestehenden Firmenkultur heraus.

 

Sonderpreis »Beste Gestaltung«


Heraeus Holding GmbH

Bereits im Vorjahr konnte der Bericht des Metall-und Rohstoffkonzerns Heraeus die Jury in Punkto Gestaltung überzeugen. In diesem Jahr rückte die Konkurrenz zwar näher auf, Heraeus konnte sich aber durch das durchgängig professionelle Niveau an der Spitze halten. Der Geschäftsbericht zeichnet sich durch seine in sich schlüssige Gestaltung, die gelungene Typografie, ein klares Bildkonzept, den exzellenten Druck und eine hochwertige Weiterverarbeitung aus. Eine makellose Leistung, die wieder mit dem Sonderpreis für Gestaltung belohnt wurde.

 


Das Ranking der 20 besten Geschäftsberichte 2010 zum Download